Nach den Tablet Days 2017 – was bleibt?

Die Tablet Days 2017  sind zu Ende – was bleibt?

 

  1. Wir haben eine super entspannte Stimmung erlebt.
  2. Wir haben enorm viel nette und motivierte Menschen kennengelernt.
  3. Unsere Köpfe sind voll mit neuen Ideen, welche den Schülerinnen und Schülern im Unterricht zu Gute kommen.
  4. Die Digitalisierung kommt immer mehr in den Schulen an.
  5. Die Lösungen der Partner/Sponsoren werden immer spannender und noch besser.
  6. Lehrpersonen aus halb Europa beginnen sich zu vernetzen und teilen ihre Ideen immer weiter.
  7. Es wird nicht mehr über den Mehrwert von Digitalen Medien im Unterricht diskutiert sondern ihn aktiv umgesetzt.
  8. Eine riesen grosse Dankbarkeit, den Speakern, Trainern, Sponsoren, Leuten im Würth Haus und im Hotel Bad Horn und allen andern fleissigen Helfern, dass sie zusammen mit uns, unvergessene Tage an den Tablet Days 2017 in Rorschach erleben durften.

 

Wir werden nun die Erfahrungen etwas sacken lassen, alles Revue passieren lassen und dann unsere Köpfe wieder zusammenstrecken, um zu diskutieren, wie es mit den internationalen Tablet Days weiter gehen wird.

 

Thomas Rittmann, Andreas Hofmann und Marcel  Kaufmann

Firmenworkshops

Nur durch die finanzielle Unterstützung zahlreicher Firmen und Sponsoren sind Events dieser Qualität überhaupt realisierbar. Die Firmen haben natürlich die Möglichkeit, Ihre Produkte vor Ort an einem Stand zu präsentieren und mit unseren Gästen ins Gespräch zu kommen. Darüber hinaus widmen wir Ihnen auch einen Workshopslot (Slot 3) am Freitag Abend (siehe Agenda), in denen in 30 minütigen Sessions praxisnahe Beispiele und Einsatzmöglichkeiten gezeigt und diskutiert werden.

Die Workshops werden vor Ort spontan angewählt, sehen Sie hier bereits eine Auswahl der vortragenden Firmen mit ihren Produkten:

  1. EducatecRobots on Parade – Robotik / Mikrocontroller System für Informatik und andere MINT Fächer im Unterricht.
  2. Netop VisionAblenkungen minimieren und Aufmerksamkeit der Schüler erhöhen – und als Zusatzbeschriftung: Wie Sie mit Netop Vision im Unterricht Ablenkungen minimieren und Aufmerksamkeit erhöhen können.
  3. Edulo.com: Interaktive Lernmaterialien für Tablets und PC erstellen, verteilen und auswerten.
  4. CampusLANMobile Device Management  leicht gemacht. Lasst euch von caLa vCE und ZENworks 2017 inspirieren und davon überzeugen, dass MDM nicht kompliziert sein muss.
  5. Lernwolke: Entdecke das neue, individuelle Lernprogramm